Grundlagen

Der Kanton Luzern fördert ausgewiesene Kulturschaffende durch regelmässige Ausschreibungen der selektiven Förderung. In den Sparten Freie und Angewandte Kunst werden Werkbeiträge, in den übrigen Sparten Beiträge der selektiven Produktionsförderung vergeben.

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind Personen, die ihren zivilrechtlichen Wohnsitz seit mindestens drei Jahren im Kanton Luzern haben, oder Personen und Künstlergruppen, die den Hauptwirkungsort ihres künstlerischen Schaffens seit mindestens drei Jahren im Kanton Luzern haben und über 18 Jahre alt sind. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Personen, die in einer Grundausbildung (Bachelor und Master) der entsprechenden Sparte stehen sowie Personen, die nur durch das Bürgerrecht mit dem Kanton Luzern verbunden sind. Die Teilnahmeberechtigung ist mit dem Bewerbungsblatt nachzuweisen.

Kulturförderungskommission

Die Mitglieder der Kulturförderungskommission werden vom Regierungsrat für jeweils vier Jahre gewählt. Sie können max. für eine weitere Amtsperiode von vier Jahren wiedergewählt werden. Sie berät die Ausschreibungsbedingungen, schlägt dem Regierungsrat die Jurymitglieder zur Wahl vor und delegiert Mitglieder in die Jury. Zur Zeit (Amtsperiode 2015 – 2019) gehören der Kommission folgende Personen an:

  • Edith Bühler-Hunkeler, Schötz
  • Raphael Egli, Luzern
  • Thomas Gisler, Luzern
  • Nicole Kammermann, Luzern
  • Peter Moser, Luzern
  • Robert Müller, Buttisholz
  • Elina Müller Meyer, Zürich
  • Severin Perrig, Luzern
  • Cybu Richli, Luzern
  • Isabelle Roth, Luzern
  • Karin Seiz, Luzern
  • Marco Sieber, Sempache
  • Peter Siegwart, Luzern
  • Bettina Staub Domingos, Sursee
  • Arno Troxler, Willisau
  • Nadine Wietlisbach, Biel
  • Isabelle Wiss Meyer, Luzern
  • Petra Wunderlich, Luzern
  • Anita Zihlmann, Aarau